info@lc-bruehl.ch

071 288 26 44

News 2016

SVM-Final NLB: Sieg der Brühlerinnen - Aufstieg in die NLA!

LC Brühl zweimal auf dem Treppchen: Frauen im 1. Rang/Männer im 2. Rang 

Das Frauenteam des LC Brühl Leichtathletik sicherte sich an der Schweizer Vereinsmeisterschaft am Samstag, 20. Mai, im eigenen Stadion den Sieg. Das Team wird nächste Saison in der höchsten Schweizer Liga antreten dürfen. Die Männer erreichten den zweiten Platz hinter dem letztjährigen Absteiger, dem LV Winterthur. Sowohl das Frauen- als auch das Männerteam überzeugten mit einem tollen Teamspirit und hervorragenden Leistungen. Das Frauenteam gewann den Finalwettkampf im Neudorf mit 261.5 Punkten äussert knapp mit einem Vorsprung von 1.5 Punkten vor dem Team vom BTV Aarau. Die Staffelwettbewerbe wurden gar von den Brühlerinnen und Brühlern dominiert. Besonders die von Staffeltrainer Stephan Keller aufgestellte 4 x 100 m Staffel der Frauen sorgte mit einem neuen Klubrekord für Furore. Larissa Bertényi, Salomé Kora, Alina Tobler und Ramona Baumgartner liefen die Stadionrunde so schnell wie noch keine Brühler Staffel zuvor und erreichten das Ziel in 46.01 sec.. Auch die Männerstaffel konnte in der Besetzung Pascal Baumann, Matthias Barth, Riccardo Jung und Silvan Lückl einen klaren Sieg erlaufen. Ein Grossteil der Athletinnen und Athleten vermochte, den Heimvorteil in neue Bestleistungen umzusetzen. Der 400 m Spezialist Matthias Barth lief die Stadionrunde in einer persönlichen Bestzeit von 47.82 sec. und holte damit die volle Punktzahl für den LC Brühl. Im anschliessenden 200 m Rennen blieb er zum ersten Mal genauso wie Michael Forrer unter 22 Sekunden. Der Hürdenläufer Silvan Lückl verbesserte seine Bestleistung über 100 m drastisch auf 10.95 sec.. Einen weiteren Disziplinensieg konnte Christian Bättig über 400 m Hürden in 54.11 sec.  erzielen. Bei den Frauen überzeugte die Sprinterin Salomé Kora in 11.76 sec. mit einem Sieg über die 100 m bei viel Gegenwind sowie mit dem zweiten Rang über 200 m. Fiona Rüttimann sicherte sich mit übersprungenen 1.74 m im Hochsprung den Sieg und die Limite für die U18-EM in Tifflis (GEO). Im Dreisprung setzte sich Alina Tobler durch und ergatterte die volle Punktzahl für das Team. Mit über einem Meter Vorsprung setzte sich im Kugelstossen Jasmin Lukas durch. Zwei Athletinnen anderer Vereine machten mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam. Sarah Atcho von Lausanne-Riviera knackte die EM-Limite für Amsterdam über 200 m in 23.57 sec.. Die Hürdenläuferin Clélia Rard-Reuse vom COA Valais Romand lief bei leichtem Gegenwind über 100 m Hürden eine Spitzenzeit von 13.09 sec. und blieb damit nur 9/100 über der Olympia-Limite. (Jonas Schweiger)

Teams und Resultate:  SVM NLB: Männer und Frauen

Bildgalerie von Urs Siegwart:  SVM-Final NLB: Samstag, 21. Mai 


Unser siegreiches Frauenteam

Foto: Urs Siegwart











Erfolgreicher LC Brühl im Heimstadion Neudorf

Foto: Urs Siegwart

4 x 100 m: Matthias Barth - Riccardo Jung

Foto: Urs Siegwart

Fiona Rüttimann: Siegerin im Hochsprung mit 1.74 m und U18-EM-Limite!

Foto: Urs Siegwart


Laura Gautschi: Klubrekord mit dem 4 kg Hammer

Laura Gautschi befindet sich in einer hervorragenden Frühform. In dieser Saison warf sie den 4 kg Hammer bereits mehrere Male weiter als ihre bisherige persönliche Bestweite. Am vergangenen Samstag warf sie den Hammer auf 47.84 m, womit sie sich den Klubrekord sicherte. Am Pfingstmontag in Basel vermochte sie es, trotz schlechten äusseren Bedingungen, ihr Potenzial noch weiter auszuschöpfen und schleuderte den Hammer auf 49.59 m. Damit verbesserte sie ihre Bestleistung und ihren eigenen Klubrekord um fast 2 m. Gleichzeitig mit dem Klubrekord sicherte sie sich auch noch den SGALV-Rekord. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!
(Jonas Schweiger/Foto: deinsportmoment.ch/Foto: Björn Kötteritzsch)

 














Salomé Kora läuft EM-Limite und Brühler Klubrekord über 100 m 

Für Salomé Kora hätte der Saisonbeginn nicht besser verlaufen können. Nach einem guten Start in die Freiluftsaison in Langenthal am vergangenen Donnerstag, liess sie am Basler Sprintmeeting am 7. Mai die Bombe platzen. Mit nur wenig Windunterstützung verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung über die 100 m um 13/100 auf 11.49 sec. Damit unterbot sie die Limite für die EM in Amsterdam (NED) um 1/100 und damit gleichzeitig  auch den seit 1979 von Isabelle Keller gehaltenen Klubrekord von 11.61 sec.. Ihre tolle Frühform bewies sie auch über 150 Meter, welche sie in sehr guten 17.29 sec. lief. Für Salomé ist es die zweite Limite für einen Grossanlass bei den Aktiven. Vor einem Jahr erfüllte sie bereits die Leistungsanforderungen für die Hallen-EM in Prag (CZE), verzichtete jedoch zugunsten der Vorbereitung auf den Sommer auf die Teilnahme. Diese Entscheidung hat sich bezahlt gemacht. Für Salomé geht es nun darum, sich mit weiteren guten Leistungen einen festen Platz in der 4 x 100 m Nationalstaffel zu sichern. Gemeinsam mit der Staffel will sie an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (BRA) teilnehmen. Mit der schweizweit schnellsten Zeit in diesem Jahr hat sie sich dafür bereits eine sehr gute Ausgangslage verschafft. Super, Salomé, und herzliche Gratulation zur EM-Qualifikation! (Jonas Schweiger/Bild: athletix.ch)

 















Larissa Bertényi erfüllt U18-EM Limite

Larissa Bertényi schaffte es bereits in ihrem ersten Lauf über 100 Meter Hürden, ihr Potential abzurufen und verbesserte am Basler Hürdenmeeting ihre persönliche Bestleistung um 23/100 auf 14.03 Sekunden. Damit unterbot Larissa die für die U18-EM in Tiflis (GEO/14.-17. Juli) geforderten 14.25 Sekunden deutlich. Schon am Donnerstag hatte sie am Auffahrtsmeeting  in Kreuzlingen angedeutet, dass sie diese Limite knacken kann. Larissa wechselte zu Beginn dieser Saison in den Dress des LC Brühl Leichtathletik und wird auch an den Schweizer Vereinsmeisterschaften am 21. Mai in St. Gallen im Einsatz sein. Herzliche Gratulation, Larissa, zu deiner EM-Qualifikation! (Jonas Schweiger/Foto: deinsportmoment.ch)















Stefanie Rusch: Siegerin des Auffahrtslaufs 2016 bei den Damen über 10 km!

Stefanie Rusch liess bei ihrem ersten Start am 3. St. Galler Auffahrtslauf über 10 km alle 914 Teilnehmerinnen souverän hinter sich zurück. Steffi setzte sich von Beginn weg an die Spitze, liess sich im Feld der besten 30 Männer flott mitziehen und zeigte auch in der giftigen Helly Hanson Steigung keine Schwäche. Mit einem veritablen Vorsprung von 20 Sekunden auf die Zweite lief die 20jährige Physiotherapiestudentin in 41:08,3 und unter grossem Applaus als überraschende Siegerin in der AFG-Arena ein. Ein grossartiger Erfolg und ein ausgezeichneter Start in die Saison 2016, nach einer verletzungsbedingten zweijährigen Wettkampfpause. Gratulation, Steffi, wir sind gespannt auf deinen SVM-Einsatz am 21. Mai auf dem Neudorf und wünschen dir da nebst für dein grosses Saisonziel – die Halbmarathon Schweizermeisterschaften im Herbst - alles Gute! (US/Foto: US) 


  

Lagerbericht Trainingslager 2016 Portugal

Das Trainingslager 2016 in Vila Real de Santo Antonio/Portugal ist Geschichte. Während sechs Tagen wurde ausgezeichnet trainiert. Die Athletinnen und Athleten konnten sich den letzten Schliff für die neue Saison holen. Sie profitierten von einer ausgezeichneten Infrastruktur und von meist gutem Wetter. Das Trainingsgelände war in vielerlei Hinsicht optimal. Das Stadion wartete mit einem grossen Kraftraum auf. Auch zwei mit Tartan ausgestattete Hügel und die Indoor-Bahn konnten überzeugen. Die Werfer waren überaus zufrieden mit der Wurfanlage, welche sich ausserhalb des Stadions im angrenzenden Pinienwald befand. Der Pinienwald konnte auch die Läufer überzeugen. Die Disziplingruppen, welche überwiegend im Stadion trainierten, bekundeten etwas Mühe mit der teilweise überfüllten Bahn. Dafür konnten sie den Rückenwind für schnelle Läufe nutzen. Dies alles machte zehn ausgezeichnete Trainings möglich. Die Athletinnen und Athleten sind nun dabei, den Schwung aus dem Lager mit in die neue Saison zu nehmen, um am SVM-Final vom 21. Mai in St. Gallen in Topform zu sein. (Jonas Schweiger/Fotos: JS)

 

 

08.04. - 15.04.2016: Trainingslager in Vila Real de Santo Antonio/Portugal

43 Athletinnen und Athleten verbringen mit 7 Trainern sechs intensive Trainingstage in der Nähe von Faro, im Süden Portugals. In den Disziplingruppen Sprint, Hürden, Lauf, Sprung, Wurf und Mehrkampf wird der letzte Schliff für die Freiluftsaison gegeben. Gemäss Sportchef Ramon Huber werden das Frauen- und Männerteam im ersten wichtigen Wettkampf, dem SVM-Final NLB am 21. Mai auf dem Neudorf, in starker Form antreten. Beide Teams haben sich dieses Jahr einen Spitzenplatz zum Ziel gesetzt! Da die Brühler Crew zum Flug ins Trainingslager ein halbes Flugzeug füllt, wäre es wohl mehr als Zufall, wenn auch im Cockpit noch unser erster 5m-Stabspringer und heutiger Swiss Pilot, Patrick Stolz, unsere Truppe nach Portugal fliegen würde. Ansonsten ist Patrick ja immer auch als Helfer an unseren Meetings beim Stabhochsprung anzutreffen - guten Flug jedenfalls unseren Teams und Patrick! (US/Foto: Ramon Huber)

 

03.04.2016: SM 10 km Strasse in St-Maurice/VS: Silber für Eric Rüttimann

Eric Rüttimann ist mit dem erfreulichen 2. Rang und der Zeit von 31:19 über 10 km Strasse auf gutem Weg zur EM-Limite im Halbmarathon. Zusammen mit Fabian Downs, der in 31:51 den 8. Rang belegte, sind unsere beiden Langstreckler in guter Form, um die von Swiss Athletics geforderte Limite von 1:05:45 für die 21 km lange Halbmarathonstrecke zu erfüllen. Wir drücken den beiden Brühlern für die Selektion für die EM 2016 in Amsterdam die Daumen und wünschen ihnen für ihr Vorhaben die nötige Topform. (US/Fotos: US)

 19.03.2016: DV Swiss Athletics in Aarau

Der LC Brühl Leichtathletik erhält nach einer sehr knappen Entscheidung (89 : 87 Stimmen) auch den Zuschlag für die Durchführung der Hallen Nachwuchs SM 2018 in St. Gallen. Im nächsten Jahr findet diese lukrative Meisterschaft am Sonntag, 12. Februar 2017 erstmals im Athletik Zentrum St. Gallen statt. Ein Grossanlass, an dem gegen 600 Jugendliche und hoffentlich auch viele junge Brühlerinnen und Brühler starten werden. (US/Fotos: US)

 04.03.2016: Hauptversammlung LC Brühl Leichtathletik

Chantal Bürge übergibt nach 10jähriger Amtszeit als Präsidentin den Verein in grundsolidem Zustand an die nächste Generation. Der 22jährige Philipp Tschenett übernimmt neu das Präsidentenamt und Ramon Huber löst Thomas Portmann als Sportchef ab. Sowohl Kugelstösser Philipp Tschenett als auch Sprinter Ramon Huber sind gewillt, auch zukünftig die Werte des LC Brühl – Liebe zur Leichtathletik, Solidarität, Gemeinschaft, Freundschaft – hochzuhalten.
Chantal wird für ihre ausserordentlichen Dienste und ihr omnipräsentes Engagement mit der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt. Ganz herzlichen Dank, Chantal, für das uneigennütze Wirken und die Energie, die du in allen Funktionen als Athletin, Trainerin, Präsidentin etc. dem LC Brühl während vielen Jahren zur Verfügung gestellt hast. Wir hoffen gerne, auch in Zukunft ab und zu auf dein know how zählen zu können. (US/Fotos: US)

 27./28.02.2016: 1 x Gold - 1 x Silber - 2 x Bronce an den Hallen SM im AZ St. Gallen

Trotz einer vorgängigen Erkältung dominierte Jasmin Lukas das Kugelstossen der Frauen und gewann nach drei Freilufttiteln 2013/2014/2015 erstmals den Schweizer Hallentitel souverän und mit einer Weite von 14.30 m die begehrte Goldmedaille. Im 60 m Lauf der Frauen holte Salomé Kora hinter der Topfavoritin Mujinga Kambundji und in der neuen Bestzeit von 7,39 sec. die Silbermedaille. Mit dieser Leistung bestätigte Salomé eindrücklich, dass sie über diese Distanz die zweitschnellste Frau dieser Hallensaison ist.

Über 3000 m konnte Fabian Downs seinen letztjährigen Hallentitel nicht verteidigen, eroberte aber gegen starke Konkurrenz in 8:31:86 die Broncemedaille. Für die vierte Brühler Medaille sorgte Matthias Barth. Der 400-m-Spezialist schaffte auch dieses Jahr mit einem beherzten Lauf in 48,80 sec. den Sprung aufs Podest. Mätthi holte wie 2015 wiederum die Broncemedaille und figuriert als drittschnellster Schweizer in der Bestenliste dieser Hallensaison.

Herzliche Gratulation allen Startenden, dem ganzen OK-Team unter Präsident Felix Haas sowie allen Helfenden, die durch ihr Engagement zu spannenden und attraktiven Schweizermeisterschaften im Athletik Zentrum beigetragen haben. (US/Fotos: US)

 

 

21.02.2016: Drei Medaillen an den Hallen Nachwuchs SM in Magglingen

Fiona Rüttimann wurde in der U18 Kategorie mit 1.75 m Schweizermeisterin im Hochsprung, verbesserte damit ihre Bestleistung um drei Zentimeter und überbot auch gleich noch die Limite für die U20-EM. Ebenfalls Gold in der U18 Kategorie holte Larissa Bertényi über 60 m Hürden in 8,47 sec. Die Broncemedaille im Dreisprung eroberte sich in der U16 Kategorie Corina Sieber im Dreisprung mit der persönlichen Bestleistung von 10.43 m.

Herzliche Gratulation den drei Athletinnen, die dann im Februar 2017 im Athletik Zentrum St. Gallen an den Schweizer Nachwuchs Hallenmeisterschaften im Kampf um Titel und Medaillen sicher zu sehen sein werden. (US/Fotos: US)

 

21.02.2016: UBS Kids Cup Team/Regionalfinal im AZ St. Gallen
13.03.2016: UBS Kids Cup Team/CH-Final in Domdidier

Der Regionalfinal wurde zum zweiten Mal vom LC Brühl organisiert und ist aufgrund der spielerischen und leichtathletiknahen Disziplinen als Teamwettkampf bei Teilnehmenden und Zuschauenden äusserst populär und entsprechend stimmungsvoll. Die U14 Mädchen gewannen diesen Vierkampf, die U10 Mädchen wurden Zweite in ihrer Kategorie. Beide Teams qualifizierten sich für den CH-Final, wo sie am 13.03.16 in Domdidier den 3. und 6. Rang belegten – herzliche Gratulation den Teams und der Nachwuchschefin Patricia Sieber!


 

Hauptsponsor:


Weitere Sponsoren:

 

 

 






 

 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 

  • * Pflichtfelder

 

Impressum

Copyright 2008 - 2016