info@lc-bruehl.ch 

Telefon: 071 288 26 44

Der Schweizer 4x100 Meter Staffel mit Schlussläuferin Salomé Kora gelingen an der Weltmeisterschaft in London (GBR) zwei tolle Läufe. Im Vorlauf realisieren sie einen neunen Schweizer Rekord und qualifizieren sich als erstes Schweizer Team überhaupt für den Final.

Die Schweizer Kurzsprintstaffel setzt ihren aufstrebenden Trend auch in London fort. In der Besetzung Ajla Del Ponte, Sarah Atcho, Mujinga Kambundji und Kora fällt der erst wenige Wochen alte Schweizer Rekord schon im Vorlauf. Mit 42.50 Sekunden ist das Quartett drei Hundertstelsekunden schneller unterwegs als noch bei ihrem Rekordlauf in Lausanne. Als Dritte ihres Vorlaufes schaffen sie auch dank des starken Auftritts der Athletin des LC Brühl den direkten Einzug ins Finale der besten acht Nationen. Die Finalkonstellation verspricht ein spannendes und weitgehend offenes Rennen. Die grosse Stärke des Schweizer Teams sind die Wechsel. Diese gilt es nun auch unter dem grossen Druck perfekt zu treffen. Das Quartett fällt im Verlauf des Rennens nie weit von der Spitze rund um die schnellen Amerikanerinnen ab. Beim Sieg des Teams aus den USA belegen die Schweizerinnen am Schluss den hervorragenden fünften Platz. Im Interview sagte Kora deshalb auch: »Wir sind mega zufrieden, wer hätte das gedacht». Mit ihrem besten Resultat an einem internationalen Grossanlass verabschiedete sich das Quartett von der WM in London mit einem gebührenden Abschluss. (Foto: athletix.ch)

Unterstützt durch:

  • 01SG.jpg
  • 02SC.jpg
  • 03JA.jpg
  • 04LG.jpg
  • 05HE.jpg
  • 06AW.jpg
  • 07ZA.jpg
Back to Top

Copyright © 2017 LC Brühl Leichtathletik. Alle Rechte vorbehalten.

© 2017 LC Brühl Leichtathletik
Joomla Templates by Joomzilla.com